Marlies Bestehorn

Schauspielerin und Theaterpädagogin BuT

studierte von 2012-2013 an der Akademie für Schauspielkunst Stuttgart und wechselte dann an die Theaterakademie Stuttgart (ZAV). Dort erhält sie 2018 ihren Abschluss zur Schauspielerin und Theaterpädagogin. Sie nimmt während des Studiums an zahlreichen Camera-Acting-Workshops teil, u.a. bei Horst Markgraf, Attila Borlan, Ben Akkaya und Aleksandar Jovanovic. 2018 spielt sie am Zimmertheater in Rottweil unter der Regie von Peter Staatsmann in „Germania. Schlaf. Traum. Schrei.“ und in „Heidi trifft Odysseus auf dem Weg von Frankfurt nach Scesaplana“. Unter Michael Ruf arbeitet sie in „Die NSU. Monologe“ und 2019 in „Devils Exorcist“ unter der Regie von Stephan Huber. 2020 ist sie in „Grenzbereiche“ und „Achtung?!“ zu sehen unter der Regie von Jörg Pollinger. Für das Theater Carnivore spielte sie in „Liebe oder Leben“ die Figur der „Louise“ und das „Einhorn“.