Kerstin Kiefer

Schauspielerin und Theaterpädagogin BuT

absolvierte 2008 an der Theaterakademie Mannheim ihre Schauspielausbildung. Sie spielte u.a. im Heidelberger Stadttheater (Ivano Sajko: „Die Bombenfrau“), Pfalzbau Ludwigshafen und Theater Felina-Areal Mannheim (Marie NDiaye: „Die Schlange“), TiG7 Mannheim (Lutz Hübner:

„Frau Müller muss weg“, Carsten Braundau: „Kein Morgen“). Seit 2014 spielt sie regelmäßig in verschiedenen Stücken für das WestSideTheatre Darmstadt in Produktionen wie Berthold Brechts „Trommeln in der Nacht“ und Antonio Skarmétas „Mit brennender Geduld“. 2019 hat sie erstmals für

die Wanderbühne Theater Carnivore im „West-östlichen Divan“ die Rollen Huri, Suleika, Marianne und den Tod gespielt. Dann 2020 in „Unsterblich“ die „Unwirsche Frau“. Jetzt ist sie in „Liebe oder Leben“ als „Königin von England“ und als „Necromantikus“ zu sehen.