Moujan M. Taher

ist Künstlerin und Kämpferin iranischer Herkunft. Sie studierte in Teheran Filmregie, Theaterkunst und Szenisches Schreiben.

Film, TV-Serien und Theater-Aufführungen

  • 2009: Caribbean Sea Pirates Theater /Spielerin
  • 2008: ‚Me and She‘ Kurzfilm/ Regie (Nominiert für ‚Best Film in Kousar Film Festival 2008‘, Kategorie Kurzfilm)
  • 2008: ‚Chess Players‘ Kurzfilm/ Darstellerin (Bester Film des Kousar Film Festivals 2008, Kategorie Kurzfilm)
  • 2007: ‚Aknoon Dar Yek Ayene‘ Langfilm/ Regieassistenz und  Continuity
  • 2007: ‚Bahare Mehrabani‘, TV Serie/ Continuity
  • 2006: ‚Santuri‘ Langfilm/ Assistenz der Filmausstattung
  • 2005: ‚Jabeye Jadooye Hafeze‘ Bildungsprogramm/ Moderatorin
  • 2005: ‚There are Things that get forgotten sometimes‘, Kurzfilm/ Regie und Darstellerin
  • 2004: ‚The Most Bitter Chocolate Cake‘, Kurzfilm/ Regie
  • 2003: ‚Ruckus for Nothing‘, Kurzfilm/ Continuity
  • 2001: ‚Childhood‘, Kurzfilm/ Regie
  • 2000: ‚Just Three Words‘, Kurzfilm/ Regie
  • 2000: Cooperation in verschiedenen Studenten-Kurzfilmen/ Regieassistenz, Continuity und Darstellerin

 

Autorin der Stücke:

  • 2020 ‚Heimgesucht‘
  • 2019 ‚Heimland, Deutschland!‘
  • 2007: “Writing A Play” in drei Akten
  • 2006: “Scania” in drei Akten
  • 2005: Stories für das “Roshde Nojavan” Magazin
  • 2005: Modern Stories of Shahnameh / Karaj Radio Channel

Drehbücher:

  • 2003: “Blood Wedding” An Impression of Lorca’s
  • 2002: “A Gift From Devil”

 

Ausstattung und Bühnenbild

  • 2006: “Sohrevardi” Photo Atelier
  • 2006: Hoor Coffee shop, Valiasr St
  • 2005, 2004: An Internet and Telephone Card Pavilion in Tehran’s Book Fair