Miriam Markl arbeitet seit 2017 als freischaffende Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin in Mannheim. Sie studierte Tanz in Mannheim und Nürnberg.

Sie tanzte in Choreographien von: Amelia Eisen, La_Trottier_Dance_Collective, Nostos Tanztheater, Delphina Parenti u.v.m..

Als Gasttänzerin war sie am Theater und Orchester Heidelberg sowie mehrfach an der Staatsoper Stuttgart engagiert.

Eigenen Stücke kreiert Sie seit 2018 mit dem Loba Projekt.

Ein großes Anliegen von Miriam ist es, mit ihrer künstlerischen Arbeit, Menschen für zeitgenössische Performance Kunst zu begeistern die sonst nur wenig Berührungspunkte damit haben. Dabei sammelte sie u.a. Erfahrung in Straßenperformances in Deutschland, Italien und der Schweiz und zeigte eigene Stücke auf öffentlichen Partys in Berlin und Mannheim.