Grimms Kram

 

Wilhelm Grimm kommt eines Abends begeistert nach Hause, nachdem er die Märchenerzählerin Dorothea Viehmann kennen gelernt hat. Als er seinem Bruder Jacob von dem Plan erzählt, gemeinsam eine Märchensammlung zu veröffentlichen, bleibt dieser zunächst skeptisch - Jacob arbeitet lieber an seiner "Deutschen Grammatik", die er für wichtiger hält als solchen "Kinderkram".

 

Wilhelm versucht nun, Jacob zu überzeugen und erzählt (mit) ihm drei Märchen: Das Rotkäppchen, den Froschkönig und die Bremer Stadtmusikanten. Wird es Wilhelm mit Fantasie und Geschick gelingen, den Bruder auf seine Seite zu ziehen? Was passiert beim Aufschreiben mündlich überlieferter Geschichten? Wird das Rotkäppchen gerettet? Muss man den Froschkönig werfen oder küssen?  Das sind nur einige der Fragen, auf die die Brüder in "Grimms Kram" eine Antwort finden.

 

Text: Grimm / Frank Erik Walter

 

Regie: Beate Krist

Es spielen Eric Haug und Jonathan Roth

 

Eine Produktion des Theater 3 D